Nicolette Huhn Keramik

Nicolette Huhn und ihr Team bemalen und brennen seit 2002 handgegossene Keramik.

Die unglasierten, gebrannten Keramikformen werden von einem Traditionsbetrieb aus Norditalien bezogen. Anschliessend wird die Keramik von Nicolette Huhn in Zürich, bei Uerikon am See bemalt und gebrannt. Die Teile werden jeweils innen, aussen und am Rand mit unterschiedlichen Farben bemalt. Kombiniert werden alle möglichen Farben, je nach aktuellen Serien und Kollektionen.

Auch Sonderanfertigungen können realisiert werden. Bemalt wird die Keramik von Nicolette Huhn stets mit Naturfarben, worauf eine bleifreie Glasur folgt. Gebrannt wird 24 Stunden bei einer Hitze von 1020 Grad.

Auch wenn Keramik weicher ist als herkömmliches, maschinell hergestelltes Porzellan, können die Teller, Platten, Krüge, Becher etc. in der Spülmaschine gereinigt werden. Jedes Stück ist ein handgemachtes Unikat und absolut einzigartig. Die Produkte können in Serien, wie auch kunterbunt kombiniert bezogen werden.